Ein Arzt hält in den Hände ein Modell von dem Organ Herz.

Stressechokardiographie

Die Stressechokardiographie kombiniert den Herzultraschall mit einer Belastungsuntersuchung. Die Belastung erfolgt durch gleichzeitiges Fahrradfahren oder durch intravenöse Gabe von Medikamenten. So lassen sich Veränderungen der Herz- oder Herzklappenfunktion beurteilen, die sich nur bei körperlicher Belastung zeigen.

Termin vereinbaren

Dazu dient die Untersuchung:

Die Stressechokardiographie dient hauptsächlich der Aufdeckung einer Durchblutungsstörung des Herzmuskels durch eine Einengung der Herzkranzgefäße (KHK). Darüber hinaus lässt sich die Leistungsreserve des Herzens nach Herzinfarkt oder bei Herzmuskelschwäche bestimmen und der Schweregrad von manchen Herzklappenfehlern oder Herzmuskelerkrankungen (HOCM) beurteilen.

Die Stressechokardiographie ist nicht die erste Untersuchung, die bei einem Verdacht auf eine Verkalkung und Verengung der Herzkranzgefäße (KHK) einsetzt wird. In der Regel wird zuvor ein Herzultraschall in Ruhe und ein Fahrradbelastungs-EKG durchgeführt. Bestehen nach diesen Untersuchungen weiterhin Zweifel, kann die Stressechokardiographie als genauere Untersuchung bei der Klärung weiterhelfen.

Untersuchungseignung:

Leider ist nicht jeder Patient für die Untersuchung geeignet. Insbesondere bei Lungenerkrankungen (Emphysem, COPD), Brustkorbveränderungen (Trichterbrust) oder starkem Übergewicht lässt sich das Herz unter der Belastung oft nicht ausreichend beurteilen.  

Vorbereitung

Für die transthorakale Echokardiografie ist keine besondere Vorbereitung erforderlich. Essen ist vor der Untersuchung erlaubt. Am Abend vor und am Tag der Untersuchung dürfen in der Regel einige Medikamente nicht eingenommen werden. Dazu gehören Betablocker, Calciumantagonisten und Nitrate. Das sprechen wir im Einzelfall mit Ihnen ab. Medikamente also keinesfalls in Eigenregie weglassen.

Im Gegensatz zu alternativen Untersuchungen wie Myokardszintigraphie, MRT, Herz-Angio-CT oder Herzkatheter (Koronarangiographie) ist die Stressechokardiographie frei von radioaktiver Strahlung oder Kontrastmittelgabe und auch bei Verlaufskontrollen beliebig wiederholbar.

Durchführung

  • Wir belasten ausschließlich mittels Fahrradergometer.
  • Sie strampeln dabei auf einer speziellen Untersuchungsliege, in halb-sitzender Position leicht nach links gekippt. Keine Angst, dass klappt fast immer.
  • Sie sollten aber eine bequeme Hose und feste Schuhe ohne hohen Absatz tragen. Die Belastungsintensität wird alle 2 Minuten gesteigert, bis Sie nicht mehr können oder die Herzfrequenz ausreichend hoch ist.
  • Abgebrochen wird auch bei Komplikationen wie Brustschmerz, schwerer Luftnot, zu hohem Blutdruck oder bedrohlichen Herzrhythmusstörungen.
  • Während Sie treten, zeichnet der Untersucher alle zwei Minuten Ultraschalbilder des Herzens aus verschiedenen Blickwinkeln auf, die am Ende nach der Belastung am Computer ausgewertet werden.

Komplikationen

Bei der Stressechokardiographie können gelegentlich Herzrhythmusstörungen auftreten, die sich meistens von alleine wieder normalisieren. Die Belastung kann auch Herzschmerzen oder Luftnot auslösen.

Sehr selten sind lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen oder ein Herzinfarkt. Während der Untersuchung ist der untersuchende Arzt durchgehend anwesend und überwacht Sie.

Insgesamt handelt es sich um eine komplikationsarme Untersuchungsmethode, zumal wir keine medikamentösen Belastungstests durchführen. Eine schriftliche Aufklärung erfolgt daher wie bei jeder Fahrradergometrie nicht.

Welche Kontaktmöglichkeiten habe ich?

 

Telefon

0451 / 87 19 101

 

E-Mail

info@kardiologie-in-luebeck.de

 

Hier finden Sie uns

Kardiologie und Angiologie am Lindenplatz
Moislinger Allee 2 C
23558 Lübeck

Oder über unser Kontaktformular

*Pflichtfelder

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

Weitere unserer Leistungsschwerpunkte

Angiologie

  • Durchblutungsstörungen der Hals-/Hirngefäße (AVK der zentralen Gefäße)
  • Durchblutungsstörungen der Beine und Arme (AVK der Extremitätenarterien)
  • Erkrankungen der großen Schlagadern insbesondere Bauchschlagader (Aortenaneurysma)
  • Erkrankung der Nierengefäße oder Magen-Darmgefäße

Mehr erfahren

Stoffwechselerkrankung & Bluthochdruck

  • Erkennung und Therapie von Herzkranzgefäßerkrankungen (Koronare Herzerkrankung)
  • Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Erkrankung der Hauptschlagader (z.B. Aortenaneurysma)
  • Erkrankungen der Hirn-, Arm-, Nieren-, Darm- und Beingefäße (pAVK)
  • Abklärung der Ursache einer Bluthochdruckerkrankung
  • Bluthochdruckeinstellung auch bei schwer einstellbarer Hypertonie
  • Erkennung, Beratung zu und Therapie der Risikofaktoren Berechnung des persönlichen Herz-Kreislaufrisikos Laborkontrollen
  • PEN-Schulung bei Antikörpertherapie eines erhöhten Cholesterins

Mehr erfahren

Sportleistungsdiagnostik

  • Anamnese und körperliche Untersuchung
  • EKG und Belastungs-EKG
  • Herzultraschall (Echokardiographie)
  • Herzultraschall unter Belastung (Stessechokardiographie)
  • Leistungsdiagnostik auf dem Fahrradergometer (Spiroergometrie) mit Laktat-Analyse
  • Blutdruckanalyse in Ruhe und über 24 Stunden
  • EKG-Analyse über 24-Stunden
  • Ultraschall von Halsgefäßen und Beingefäßen
  • Druckmessung den Beingefäße
  • Befundbesprechung / Abschlussgespräch

Mehr erfahren

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Google Maps
Technischer Name CONSENT,__Secure-3PAPISID,__Secure-3PSID, APISID,HSID,SAPISID,SID,SSID,AID,ANID,SIDCC, NID,SNID,SEARCH_SAMESITE,CGIC,CGIC, __Secure-APISID,__Secure-HSID,__Secure-SSID, 1P_JAR,OTZ,OGPC,TAID,DV
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung von Google Maps.
Erlaubt